Im Showroom mit… Pattern Of Earth

Am Donnerstag war es bitterkalt in Berlin. Ungünstig, wenn man bei so einem Wetter für diverse Termine den ganzen Tag quer durch die Stadt muss. Ich machte es aber natürlich gerne und hab mich umso mehr gefreut, mich an dem Strauß Farben und Mustern aufzuwärmen, die die Tücher und Schals des Berliner Labels von Pattern Of Earth schmücken.

IMG_4627

Ich hab es mir im Showroom dann auch nicht zweimal sagen lassen, die ersten beiden Kollektionen zu betrachten, die das Anfang 2012 gegründete Quartett entworfen hat. Ich hatte von dem (ja doch relativ jungem) Label zwar schon gehört, war aber sehr beeindruckt, die Stoffe und Farbausprägungen dann auch mal live zu sehen.

Clipboard01

IMG_4622

IMG_4613

War die erste Kollektion von tendenziell kühlen Farben und Textilien (Seidensatin) geprägt, fallen die acht Tücher für Herbst/Winter diesen Jahres in Sachen Koloration und Material im wahrsten Sinne des Wortes „weicher“ aus. Mit einem regulären Durchmesser von 120 x 120 cm (bei Bedarf jedoch auch in 90×90 cm erhältlich) sind die Tücher übrigens groß genug, um flexibel als Halstuch, Kleid oder Gürtel zu dienen.

Frühling/Sommer 2013

01_POE_FREISTELLER_FALLING PEARLS_72dpi 02_POE_FREISTELLER_WILD SEA_72dpi 03_Paradise Bird_POE_x 06_Glorious Ben Nevis_POE_x 02_Heart of Rose_POE_x

Herbst/Winter 2013/14

03_Peachbloom_72DPI

02_Whistling tree_72DPI 01_Owl Eyes_72DPI

04_Frozen Blizzard_72DPI

        Mein Favorit:

05_Dignified Landscape_72DPI

Das Künstlerquartett hinter Pattern Of Earth ist übrigens seit Jahren in den Bereichen Modedesign, Werbung und Kunst tätig. „Unser Ziel ist es, die Unnachahmlichkeit der Natur als Quelle für hochwertige Textilien zu nutzen. Unsere Drucke sollen dabei so kunstvoll sein, dass man sie sich genauso gut an die Wand hängen könnte“, erklärt Ivo Lambrecht, zuständig für Marketing und Vertrieb des Labels. „Wir setzen bei unseren Kollektionen auch nicht auf einen roten Faden, sondern lassen uns für die einzelnen Motive meist individuell inspirieren.“

Eine Ausnahme ist die Motivreihe Rockstars aus der neuen Herbst/ Winter 2013/2014-Kollektion, die nach einer gemeinsamen Reise nach Portugal entstand. „Wir waren von der Struktur der dortigen Steine fasziniert und wollten diese in diversen Abstufung um kräftige, trendige Farbfamilien ergänzen.“

08_Rock Stars_03_72DPI 07_Rock Stars_02_72DPI 06_Rock Stars_01_72DPI

All product shots courtesy of Pattern Of Earth

Die Tücher lassen sich unter anderem online beziehen. Sie sind mit einem Durchschnittspreis von 300 Euro nicht billig, können von der Verarbeitung und dem Material her aber sicher mit den Carrés von Hermes und Co mithalten. Einen prominenten Fan hat das Berliner Label übrigens auch schon: laut Ivo wurde schon Nelly Furtado in einem Pattern Of Earth-Tuch gesichtet – mit dem doch durchaus treffenden Motiv „Paradise Bird“…

Dieser Beitrag wurde unter Old blog, The Venue! abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s