Theobalt’sche Geometrie

Clipboard01

 

Auch diese Saison wird es wieder geometrisch. Da passen doch perfekt die Accessoires von Julia Theobalt, die ich in Berlin zufällig entdeckt habe. Die deutsche Nachwuchsdesignerin, die nach einem mehrjährigen Aufenthalt in Australien derzeit Produktdesign in Berlin studiert, arbeitet hierbei am liebsten mit Acrylglas.

 

IMG_4538

Broschen aus Acrylglas

 

Mit ihrer Kollektion – neben Schmuck entwirft sie beispielsweise auch Bilder, Schals und Geschirr – möchte sie die Beziehung zwischen zwei- und dreidomensionalen Formen ausloten. Oder mit meinen Worten gesagt: ihre Entwürfe sind auf Marni-eske Art und Weise ziemlich stylish.

 

IMG_4543

Die Prints der Schals basieren auf alten Strickmustern

IMG_4539

Ketten aus der in.line-Linie von Julia Theobalt

Ach so: kaufen kann man die Stücke übrigens über die Designerin selbst, nämlich hier.

 

Dieser Beitrag wurde unter Old blog, The Venue! abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s