Hilfe von aussen

Artikelbild

Das britische Label Mother Of Pearl dreht sich einzig und allein um Kunst. Und damit meine ich nicht nur in Form von Stoffen und modischen Visionen, sondern wirklich um richtige Kunstwerke. Jede einzelne Saison, seit der Label-Gründung im Jahr 2010, entwirft das Designerduo Maia Norman und Amy Powney seine Kollektionen in enger Zusammenarbeit mit Künstlern – wobei die Künstler jede Saison wechseln. Ist das nicht eine ebenso simple wie geniale Idee?!

Heraus kommen vor Kreativität geradezu sprühende Kollektionsmotive: oftmals geprägt von starken, lauten Prints als Grundmotive, aber so anders in ihren jeweiligen Ausprägungen wie die involvierten Künstler selbst. Die nötige Ruhe bringen eine Handvoll dazwischengestreute gedeckte Looks, die nur durch ihre Silhouetten – Glockenröcke, weite, fließende Hosen – die Dynamik der restlichen Kollektionsteile aufgreifen.

Ich kann mich an den Lookbooks kaum sattsehen und bin extrem beeindruckt von dem pragmatischen und dennoch künstlerischen Ansatz, den Mother Of Pearl mit der Kollaborationsidee als Basis des eigenen Geschäftsmodells verfolgt. Das Label schafft es so, die notwendige Balance zwischen kreativer Frische (Prints) und hohem Wiedererkennungswert (Schnitte, Farbkombinationen) zu erzeugen. Meiner Meinung nach gibt es übrigens nur wenige Designer, die so etwas aus eigener Kraft wirklich hinbekommen (ganz vorne mit dabei für mich Miuccia Prada und das britische Label Preen).

Im Folgenden seht Ihr Auszüge der aktuellen und vergangenen Kollektionen, die man sich  hier auch nochmal detaillierter anschauen kann:

Autumn/Winter 2013 – in Zusammenarbeit mit der Londoner Künstlerin Polly Morgan

FW13_1

FW13_2

FW13_3

FW13_4

FW13_5

FW13_6

FW13_7

FW13_8

FW13_9

FW13_10

Spring/ Summer 2013 – in Zusammenarbeit mit dem in NYC ansässigen Künstler Francesco Simeti

SS13_1

SS13_2

SS13_3

SS13_4

SS13_5

SS13_6

SS13_7

Resort 2013 – in Zusammenarbeit mit dem britischen Künstler Gary Hume

Resort 2013

Autumn/Winter 2012 – in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Künstler Fred Tomaselli

FW12

All pictures courtesy of Mother Of Pearl

Dieser Beitrag wurde unter The Look! abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s