MBFWB: Off the runway-Highlights

In meinem zweiten Teil der Messe- und Showroom-Highlights widme ich mich interessanten Neuheiten von Labels, die bereits etwas bekannter sind. Denn auch hier gab es abseits vom Laufsteg einiges zu entdecken – von Couture-Collaborationen über Hammer-Prints bis hin zu spannenden Materialexperimenten haben die ein oder anderen Designer wieder mal etwas Neues ausprobiert. Hurra!

 

Wahnsinnig schön und aufwändig (rund 350 Arbeitsstunden!) ist das Key Piece der neuen Kollektion von Blame, das die Designerinnen Sarah Bürden und Sonja Hodzode mit der Textildesignerin Stefanie Mittmann und ASembroidery, einer Firma mit Sitz in L.A. und Berlin, entworfen haben.

Weniger Couture, aber immer noch ein toller Eye-Catcher, ist der Rest der Kollektion, der von Prismen und Kaleidoskopen inspiriert ist.

Tolle Stickereien gab es auf der Capsule auch bei Issever Bahri zu sehen. Diese wurden auf grobmaschigen Häkelkreationen appliziert – die gab es übrigens auch ohne die Motive. Abgefahren!

Gedeckte Muster von BoessertSchorn – Capsule

Keine ungewöhnlichen Schnitte, aber mit die femininste, zarteste und deshalb entzückendste Kollektion, die ich gesehen hab: Malaika Raiss auf der Capsule

Ein kreativer Mix aus Casual und Sweet aus Dänemark mit Baum und Pferdgarten auf der Premium. Hätte am liebsten alles mitgenommen.

Zu guter Letzt das obligatorische Retro-Feeling mit Lena Hoschek.

Dieser Beitrag wurde unter The Venue! abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s