MBFWB: Das schönste Showkonzept hatte…

…was den Entertainment-Faktor angeht, mit Sicherheit „Designer of Tomorrow 2011“-Gewinnerin Alexandra Kiesel. Obwohl diese den Stage-Raum gebucht hatte, den die meisten Designern dafür nutzten, ihre Model auf Potesten starr und stramm stehend den Besucherblicken auszusetzen, brachte Kiesel etwas Bewegung ins Spiel. Zu netten „Candyman“-Klängen durften ihre Models mit Lollies bewaffnet durch den Raum tollen und Märchenlandstimmung verbreiten.

Tatsächlich war die „Candyland“-Kollektion, die diese präsentierten, auch so lecker und lieblich wie Zuckerwatte. Kiesel zeigte Kleider und Ensembles frei nach ihrem Baukastenprinzip in pastelligem Colourblocking und Prints mit Schnitten aus unterschiedlichen Dekaden. Und obwohl dieses spezielle Farbkonzept eigentlich schon vor ein paar Saisons seine Blütezeit hatte (Louis Vuitton lässt grüßen, übrigens auch bei den Schuhen, die die Models während der Schau trugen), war es bei Kiesel überhaupt nicht langweilig. Im Gegenteil: wie schön, wenn sich mal wieder zeigt,  wie egal letzendlich Trends sind.

Und noch eine Erkenntnis des Tages: mit dabei unter den Models war Rebecca Mir, die ich ja eigentlich immer ziemlich überbewertet fand. Aber bei dieser speziellen Schow, bei der es in erster Linie um Improvisationstalent ging – wer kann schon einigermaßen elegant und sympathisch mit Lutschern in der Hand über eine Bühne hoppeln -, hat sie das wirklich mit Abstand am besten gemacht. Was das jetzt heisst, sei mal dahingestellt.

Jetzt schaut aber doch selbst mal – süß, oder?

Der heimliche Held der Veranstaltung war übrigens dieser junge Mann. Der musste nämlich die ganze Zeit das rollende Posingpodest im Kreis rumdrehen, was sicherlich eine Heidenarbeit war.

All pictures are my own

Alexandra Kiesel zufrieden und erleichtert nach der Show – die Flasche Wasser hat sie sich echt verdient.

Dieser Beitrag wurde unter The Venue! abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu MBFWB: Das schönste Showkonzept hatte…

  1. Pingback: Couture rebel | That's the spirit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s